Nachlese KUSO 11

Fit für die World Choral Championship 2019

Musikalische Qualität war und ist dem Kärntner Landesjugendchor seit seiner Gründung vor 14 Jahren oberstes Gebot. Trotzdem hat die Einladung zur World Choral Championship dem Chor noch einmal besonderen Ansporn gegeben. In der Stiftskirche St. Paul ließen die sechzig SängerInnen im einzigen Kärntner Konzert vor dem großen Auftritt der weltbesten Chöre in Tokyo hören, womit sie bei der internationalen Jury punkten wollen. Das auswendig zu singende Programm mit Werken aus verschiedensten Stilepochen und Genres von der Motette über Romantisches Lied bis zu zeitgenössischem Lied, Worksong und Jodler – professionell einstudiert und geleitet von Bernhard Wolfsgruber als künstlerischem Leiter sowie Doris Aichholzer und Florian Pirolt als Assistenten – wurde im ersten Teil des Konzerts eindrucksvoll vorgestellt. Homogener Klang, Leichtigkeit, Fülle, Intimität, Klarheit, Sicherheit, Wärme … die Liste der Attribute, die auch das Publikum in der vollbesetzten Stiftskirche in den Bann zog, ließe sich noch fortsetzen. Nach der Pause gab es noch weitere Werke aus dem großen Repertoire des Chores zu hören, wie z.B. das afrikanische Baba Yetu. Aber wie auch immer die Championship in Tokyo ausgehen mag: wenn es einem Chor gelingt, dass das Publikum am liebsten die Augen schließt um den Gesang zu genießen, ist eigentlich schon alles gewonnen.       RG

1/3

Verein der Freunde des St. Pauler Kultursommers           www.kuso-stpaul.com          office@kuso-stpaul.com        Tel:+43 4357 2019-21