KUSO 16

3. KUSO FESTMESSE I MARIAE HIMMELFAHRT

Musikalische Gestaltung:

Quintett Petzen I Weisenbläser der Alt-Lavanttaler Trachtenkapelle 

1/32

Der 41. St. Pauler Kultursommer beendete sein erfolgreiches Festivalprogramm 2021 

Mit einem feierlichen Gottesdienst zu Mariä Himmelfahrt beendete das größte und bedeutendste Musikfestival Unterkärntens seinen diesjährigen Veranstaltungsreigen, der nach seiner festlichen Eröffnung am Pfingstfest Ende Mai insgesamt 19 Veranstaltungen im Programm hatte. Der Verein der Freunde des St. Pauler Kultursommers als Veranstalter dieses Festivals mit seinem ehrenamtlichen Kuratorium und seinem großen freiwilligen Helferteam zeigte sich froh und dankbar, dass trotz der pandemiebedingt aufwändigen Organisationsarbeiten in diesem Jahr das gesamte Konzertprogramm so erfolgreich realisiert werden konnte. Über 3.000 Personen besuchten den heurigen St. Pauler Kultursommer, der mit vielen interessanten und auch überraschenden Musik-Begegnungen sein Publikum begeistern konnte. Begeistern konnte beim finalen Festgottesdienst in der Stiftskirche auch die ebenfalls schon traditionell gewordene volksmusikalische Umrahmung, die diesmal vom Quintett Petzen und den Weisenbläsern der Alt-Lavanttaler Trachtenkapelle (Ltg. Adi Streit) sehr stimmungsvoll übernommen wurde. Der künstlerische Leiter des St. Pauler Kultursommers Prof. Siegi Hoffmann bedankte sich am Ende des von Pater Anselm Kassin, Hofmeister der Benediktinerabtei St. Paul, zelebrierten Festmesse bei allen die dazu beigetragen haben, den 41. St. Pauler Kultursommers auch in die Tat umzusetzen. So konnte er zu dem werden, was er war: Eine Reihe von wunderbaren Begegnungen mit Menschen und ihrer Musik! Der ORF nahm dabei 6 Konzerte auf, die zum späteren Zeitpunkt auf Radio Kärnten oder auch auf Ö1 österreichweit zu hören sein werden.

Für das Stift St. Paul sprach Diakon Pater Nikolaus Reiter im Namen des Konvents an den administrativen Leiter Christoph Warzilek und den künstlerischen Leiter Siegi Hoffmann seinen Dank aus, tragen doch beide die Hauptverantwortung  des so erfolgreichen Musikfestivals, das schon über 40 Jahre seine Heimat im Benediktinerkloster gefunden hat und heuer um das Konvikt des Stiftes erweitert wurde. Am Ende des Hochfestes verteilten dann Lobisser Trachtenfrauen die an diesem Marienfeiertag gesegneten Kräuterbüschel als Glücks- und Segensbringer. Beim anschließenden musikalischen und kulinarischen Ausklang im Stiftshof wurden dann noch aus der Reihe der treuesten Abonnentinnen und Abonnenten Gratis ABOs für das nächste Jahr verlost.
Pater Siegfried Stattmann als Vorstand des Vereines sieht mit großer Zuversicht und Freude bereits dem 42. St. Pauler Kultursommer entgegen, der dann sein Publikum mit
„Musik zwischen Himmel und Erde“ erfreuen wird.